Geschichte

Unsere Firmengeschichte

Georg Herrmann

Der Gürtler- und Gelbgießereimeister Georg Herrmann gründete 1934 in der alten Bergstadt Freiberg die Metallgießerei gleichen Namens. Die damalige Auftragslage gestattete eine Produktionserweiterung und so zog Georg Herrmann mit seinem Betrieb 1941 nach Kleinschirma, einem Dörfchen in der Nähe Freibergs auf der Mitte zwischen Dresden und Chemnitz.

Historischer AnblickDas Qualitätsvermögen der Firma trug entscheidend dazu bei, dass der Betrieb auch die Jahre des staatlichen Druckes auf das private Unternehmertum u.a. durch Aufträge des Forschungsinstitutes Manfred von Ardenne überstand. Während dieser Zeit und auch nach der vollständigen Verstaatlichung 1972 wurde das traditionelle Familienunternehmen als „VEB Aluguß Kleinschirma“ erfolgreich weitergeführt und der erworbene gute Ruf der Firma Georg Herrmann verteidigt.

Historisches Foto

Nach der politischen Wende entschieden sich die Erben des Firmengründers dafür, den Betrieb zu reprivatisieren und in eigener unternehmerischer Verantwortung weiterzuführen.

Firma nach der Wende

Mit der Gründung der „Georg Herrmann Nachf. Metallgießerei GmbH“ knüpften die Erben an die Tradition des Georg Herrmann an.

Mit dem Jahr 2014 hat eine jüngere Generation den Betrieb übernommen und führt diesen nach den alten Werten aber mit modernen Philosophien unter dem Gründernamen „Georg Herrmann Metallgießerei GmbH“ in die Zukunft.

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

[honeypot honeypot-741]

Ihr Name (Pflichtfeld)